Nach 40 Jahren Briefkontakt besuchte Hervé Millet im Februar 1997 seinen Brieffreund Jean Millogo in Burkina Faso. Während eines Besuchs von Jeans Geburtsdorf Fina, organisierte Hervé, dass wenn die Dorfbewohner selber ein kleines Krankenhaus bauen würden, die Burkinische Regierung einen Krankenpfleger schicken würde. So eine Klinik wurde dringend benötigt und war ein lang gehegter Wunsch der Bewohner von Fina.

Nach seiner Rückkehr in die Niederlande hat Hervé das Geld dafür gesammelt und ist im September des selben Jahres nach Burkina Faso zurück gekehrt um mit dem Bau zu beginnen.

Inspiriert durch den Erfolg dieses ersten Projekts entschieden sich Hervé und seine Frau weitere Projekte umzusetzen. Und so entstand im Dezember 1997 Stiftung ASAP, Association for Small African Projects. Seit der Gründung sind Dutzende Projekte in Burkina Faso gestartet und erfolgreich beendet worden. Die Projekte sind unterschiedlich, aber tragen alle zu einer nachhaltigen Entwicklung von Gesundheit, Bildung, Lebensbedingungen und Einkünften der Dorfbewohner in Burkina Faso bei. Beispiele für Projekte sind der Bau von Schulen und Brunnen, die Erteilung von Micro-Krediten und noch vieles mehr. Ausführlichere Informationen dazu finden Sie im Hauptmenu unter Projekte.

Seit 2006 hat ASAP das CBF-Prüfzeichen
. Momentan hat die Stiftung ungefähr 25 Projekte in Arbeit. Wir planen, dass auch diese Projekte mit Ihrer Hilfe zu einem großen Erfolg werden.

Lesen Sie mehr über ASAP